Weiteres über die Sättel

Die Sättel sind unter dem Anspruch, dem anstrengenden Alltag von Rasmus Møller Jensen standhalten zu können, konstruiert und hergestellt worden. Oft hat Rasmus einen Sattel mit breiter Kammerweite vermisst, da viele der sich derzeit auf dem Markt befindenden Sättel dazu neigen, auf dem Widerrist des Pferdes aufzuliegen. Darüber hinaus sollte der Baum flexibel sein, damit er sich den vielen unterschiedlichen Pferdetypen anpassen und nicht zuletzt die Bewegungsfreiheit des Pferdes sichern kann, sodass sich das Pferd während des Trainings bestmöglich fortentwickeln kann.

Rasmus legt großen Wert darauf, dass die Sättel ausbalanciert und gleichmäßig auf dem Pferderücken liegen. Das bedeutet, dass der tiefste Punkt des Sattels in der Mitte ist, so dass der Sattel weder nach vorne noch nach hinten kippt, wenn er gespannt wird. Es ist natürlich unmöglich, einen Sattel zu kreieren, der allen Pferden und Reitern passt, infolgedessen sind mehrere Modelle entwickelt worden, die insgesamt dem Großteil aller Pferde und Reiter passen und somit ein breites Spektrum abdecken.

Warum ist der Sattel so wichtig?

Der Sattel soll den Pferderücken schützen und dem Pferd ermöglichen, seinen Körper korrekt zu gebrauchen, um hierdurch zeitgleich zu sichern, dass das Pferd nicht beschädigt wird. Der Sattel liegt richtig, wenn das Training ohne Probleme durchgeführt werden kann und das Pferd keinerlei Verletzungen davonträgt. Fakt ist leider, dass Rückenprobleme und Überlastungen der Pferde oftmals – ganz oder teilweise ? durch einen nicht passenden Sattel verursacht werden.

Ein Sattel, der nicht perfekt zum Pferd passt, rutscht zu sehr auf dem Rücken des Pferdes. Dies erschwert dem Pferd sich und seinen Reiter im Gleichgewicht zu halten.

Der Zweck der Sattelanpassung ist, die Mobilität des Pferdes zu steigern und ihm zu ermöglichen, seine Muskeln richtig aufzubauen, sowie den Sitz des Reiters und dessen Kontrolle über das Pferd zu verbessern. Ein passender Sattel ist die Grundvoraussetzung für das Wohlbefinden des Pferdes und somit auch dafür, dass das Pferd optimal mit seinem Reiter zusammenarbeiten kann.

Ein korrekt angepasster Sattel für unser Islandpferd ist also eine gute und vernünftige Investition in die Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Pferdes. Der beste Sattel ist nicht unbedingt immer der teuerste, sondern der, der sowohl Pferd als auch Reiter am besten passt!

Herstellung

Rasmus Møller Jensen hat oft einen Sattel mit breiter Kammerweite vermisst, da viele der jetzigen Sättel dazu neigen, auf dem Widerrist des Pferdes aufzuliegen. Deshalb sind die Sattel-Modelle Levis, Kosmos, Forma, Nova und Sella mit einem flexiblen Baum mit austauschbarem Kopfeisen hergestellt, die in vielen verschiedenen Größen erhältlich sind.

Ein flexibler Baum bedeutet, dass sich die Sättel dem Pferdrücken besser anpassen können, um hierdurch die uneingeschränkte Bewegungsfreiheit des Pferdes bestmöglich zu gewährleisten. Das austauschbare Kopfeisen ermöglicht eine individuelle Anpassung des Sattels im Verhältnis zur Breite und Höhe des Widerrists.

Abgesehen vom Pad-Modell, das mit Latex-Kissen ausgestattet ist, werden die Sättel entweder mit Latex- oder Wollfüllung angeboten.

Alle EQUES Sättel werden aus hochwertigem Qualitätsleder hergestellt.

Follow us on Instagram

Instagram has returned invalid data.